Events - Aktuell und ArchivAn das Seitenende



Anzeige Profil Die Opernbayern


   Die Opernbayern   

Große Oper auf kleiner Bühne



Die Opernbayern   

OpernbayernNeu.jpgEs ist wieder soweit! Große „Oper“ in der kleinen Kultur-Werkstatt
Mit Johann von Schutter zogen die Opernbayern bei uns ein und sind aus dem Jahresprogramm nicht mehr wegzudenken.
Freuen Sie sich dieses Jahr auf die nachfolgenden zwei „bayrischen“ Opern und erleben Sie einen heiteren, musikalisch überraschenden Abend.

'Der fliegende Holländer' oder 'Weibertreu - Gspenst Ahoi'

Wagners hochromantischer „Fliegender Holländer“ mit dem opernbayerischen Untertitel „Weibertreu – Gspenst Ahoi!“ wird gnadenlos parodiert, bis die Lachtränen kommen. Natürlich geht es da nicht mit der üblichen bayreuther Andacht zu. Johanna Wolff von Schutter hat die Handlung mit viel Humor und aktuellen Bezügen in witzige Reime gebracht. Ein nicht ganz einfaches Unterfangen, denn die Geschichte des fliegenden Holländer spielt am Meer. Wie bringt man nun Bayern und Meer zusammen ohne das restliche Deutschland unter Wasser zu setzten? Teufel und geisternde Schiffe - lassen sie sich überraschen! Herbert Schmelzer verwendet musikalische Zitate aus der Oper, und mixt sie gekonnt mit bayerischer Volksmusik, die aber an das hochkarätige Ensemble der „Pitzeshofener Saitenmusik“ höchste Anforderungen stellt.

„Der Freischütz“ oder „B´schiß kimmt auf´n Tisch“

Mit dem Freischütz von Carl-Maria von Weber haben sich die Opernbayern die wohl romantischste, urdeutscheste und volkstümlichste aller Opern vorgenommen. Durch einen gut gezielten Probeschuß muß Jäger Max seine Braut Agathe gewinnen, so hat es der Herzog festgelegt. Doch was, wenn der Gute zur Zeit, pausenlos nur noch daneben schießt? Da wird dann schon einmal der Teufel bemüht um dem jungen Glück auf die Sprünge zu helfen. Jägergeselle Kaspar überredet den kreuzbraven Max mit ihm nächtens Freikugeln in der Wolfsschlucht zu gießen. Neugierig erwarten wir wie Autor und Komponist vor allem das berühmte gespenstische „Freikugelgießen“ in der Wolfsschlucht umgesetzt haben. Doch auch bei den Opernbayern wird am Ende die Liebe und das Gute siegen. Soviel kann schon verraten werden die Oper spielt am Tegernsee.

Es spielen:
Gabriele Prediger (Sologitarre),
Barbara Gollwitzer (Harfe),
Barbara Schmelzer (Begleitgitarre),
Herbert Schmelzer (Zither & Arrangements),
Bernd Mahne (Kontrabass)

Es sprechen:
Hanna Mahne,
Henner Quest,
Florian Münzer

http://www.opernbayern.de/wer-sind-wir/index...


 

// Konzerte

Events im Archiv

EventSo. 04. Jan. 2015, 19:00
Sonderveranstaltung! leider kurzfristig abgesagt - Neuer Termin 09.05.
EventDie Opernbayern
Große Oper auf kleiner Bühne

eventpicture
EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7

// test addons

// test Addons