Veranstaltungen nach KalenderAn das Seitenende



Veranstaltungen Mo. 12. Okt. 2020

Achtung! Für dieses Datum wurde keine Veranstaltung gefunden!

Hinweis! Wir haben uns aber dafür mal den Rest des Monats angesehen und da 15 Veranstaltungen gefunden. Hier sind sie...

Veranstaltungen Okt. 2020

eventpicture Event Fr. 02. Okt. 2020, 20:00

sorry! Entfällt leider!

EventRoland Palatzky und Matthias Waßer
'Magic acoustic Guitars'
Event www.magic-acoustic-guitars.com

Seit elf Jahren zelebrieren sie als Duo 'Magic acoustic Guitars' pure meisterliche Spielfreude. Roland Palatzky und Matthias Waßer versprühen Harmonie zwischen Flamenco-Rhythmik mit druckvollem Barré-Akkordfundament und Multitechnik-Soli, bei denen Waßers linke Hand wie eine aufgescheuchte Spinne über die 36 Bünde seines Griffbretts krabbelt. Seine Grifftechnik reicht bis in die oberen Lagen über das Schallloch hinaus, bis hahe an den Steg. Markantestes Stilelement der beiden Ausnahmegitarristen ist die percussive Deckenarbeit, bei der die Fingerknochen fantastisch effektiv auf die Hölzer der Edelinstrumente krachen und in eine einzigartige Klangsymbiose münden. Es wird geklopft, geschabt und gekratzt oder mit dem Violinbogen und Bottleneck gespielt.Von temporeich bis besinnlich werden alle musikalischen Register gezogen. Leichtfüßig und tänzerisch-elegant ist das musikalischer Klangzauber auf technisch allerhöchstem Niveau.Die einfallsreiche Programmgestaltung der beiden Profis erstreckt sich von zahlreichen hochkarätigen Eigenkompositionen über klassische Stücke wie Mozarts 'Rondo a la Turca', Jazzstandards wie 'Sweet Georgia Brown' und Django Reinhardts 'Djangos Tiger' bis hin zu Klassikern wie 'Hotel California', 'Sultans of Swing' oder 'Tears inHeaven'.'Magic acoustic Guitars' leben und lieben ihre Musik, geben den Melodien und Instrumenten mit ihrer absolut professionellen Virtuosität leidenschaftlichen Charakter. Das brachte dem Duo bei der Goldenen Künstler-Gala die Auszeichnung 'Künstler des Jahres 2014' in der Sparte 'Instrumentalisten' ein. Zahlreiche prominente Engagements und TV-Auftritte sind ein weiterer Beleg ihrer fesselnden Popularität, mit der sie ihr Publikum restlos in ihren Bann ziehen. 'Magic acoustic Guitars'


EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7
Event www.kult-werk.de



eventpicture Event Sa. 03. Okt. 2020, 10-16

EventHerbstzauber
Erlebnisfloh- & Kreativmarkt


Lassens Sie sich vom Herbst
verzaubern!
Ein kleiner, feiner Herbst(floh)markt

Freuen Sie sich auf einen Flohmarkt der besonderen Art. Ausgestellt und verkauft werden hier neben Raritäten, Bücher, CD’s und Kinderspielzeug auch Kunsthandwerk aus unterschiedlichsten Materialien. Dekorationen für jede Jahreszeit, Floristikarbeiten für jeden Geschmack, Deko und Geschenke für jeden Geldbeutel.

Gönnen Sie sich die „Faszination für Raritäten,
kreative Geschenke & Ideen“.

Standplätze werden nur an private HändlerInnen vergeben!
Anmeldung und weitere Informationen:
Monika Bestle * Altstädter Str. 7 * 87527 Sonthofen
Telefon 08321 - 2492 * Fax 08321 - 68793 * E-Mail info@kult-werk.de


EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7
Event www.kult-werk.de



eventpicture Event So. 04. Okt. 2020, 10-16

EventHerbstzauber
Erlebnisfloh- & Kreativmarkt


Lassens Sie sich vom Herbst
verzaubern!
Ein kleiner, feiner Herbst(floh)markt

Freuen Sie sich auf einen Flohmarkt der besonderen Art. Ausgestellt und verkauft werden hier neben Raritäten, Bücher, CD’s und Kinderspielzeug auch Kunsthandwerk aus unterschiedlichsten Materialien. Dekorationen für jede Jahreszeit, Floristikarbeiten für jeden Geschmack, Deko und Geschenke für jeden Geldbeutel.

Gönnen Sie sich die „Faszination für Raritäten,
kreative Geschenke & Ideen“.

Standplätze werden nur an private HändlerInnen vergeben!
Anmeldung und weitere Informationen:
Monika Bestle * Altstädter Str. 7 * 87527 Sonthofen
Telefon 08321 - 2492 * Fax 08321 - 68793 * E-Mail info@kult-werk.de


EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7
Event www.kult-werk.de



eventpicture Event So. 04. Okt. 2020, 11:00

sorry! Entfällt leider!

EventAllgäuer Impro Theater
Allgäuer ImproTheater die Kinder-Show
Event www.allsemble.de

Staunen, lachen und entdecken - ImproTheater für Kinder!

Gemeinsam und laut wird eingezählt! Auf: 5,4,3,2,1 – los entstehen vor den Augen der Kinder Geschichten und Märchen aus dem Nichts. Ob sich nun ein Drache auf die Reise macht um das Feuer zu finden oder der Opa mit der Oma ein Lied über sein Gebiss singt, werden wir wohl erst noch erfahren.

Die WendeJacken gehen mit den kleinen Zuschauern auf eine phantastische Reise durch die Welt der Ideen. Alles ist hier möglich - es gibt keine Grenzen. Doch um spielen zu können, brauchen die Spieler die Hilfe der Kinder, denn sie bestimmen selbst, worum sich die Geschichte dreht.

Ein Riesenspaß für alle Kinder und Kindgebliebenen.


EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7
Event www.kult-werk.de



eventpicture Event So. 04. Okt. 2020, 20:00

sorry! !!! AUSVERKAUFT !!!

EventHedwig Roth
Jodula trifft Brennar-Museg
Event https://www.jodula-roth.com/

In einer neuen Konzertreihe begibt sich Jodula Hedwig Roth auf eine musikalische Reise mit verschiedenen Musikern und unterschiedlichsten Musikstilen. Die Freude liegt in der einmaligen experimentellen Begegnung und in der Verbindung dessen, was scheinbar nicht zusammengehört – wie beispielsweise Jazz und Jodeln.
Mit dieser Konzertbegegnung verhält es sich aber ausnahmsweise andersrum, denn es wird genau das zusammengebracht, was ursprünglich auch zusammengehört: Die ausgefeilte, professionelle und authentische Volksmusik der Brennar - Museg von Claudius Wechs (Diatonische Harmonika), Florian Schlipf (Gitarre) und Fredi Hüttlinger (Zither) und die traditionellen Jodlerklänge von Hedwig Roth. 
Und dennoch wird sich eine musikalische Reise ergeben, die die Musiker über den „Brennar“ leitet - der in diesem Fall nicht nach Süden führt, sondern die Flurverbindung zwischen Bad Oberdorf und Hinterstein bezeichnet - durchzogen von der unbremsbaren Improvisationslust der Jodula.
Herzliche Einladung zu einem traditionsreichen Abend, mit ein paar Ausflüge in experimentelle Seitentäler.
 


EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7
Event www.kult-werk.de



eventpicture Event Fr. 09. Okt. 2020, 20:00

Kartenreservierungen sind noch möglich

EventMartin Seeliger & Angelika Vizedum
MOON RA - Das World-Jazz-Trio
Event http://www.manymoons.de/MartinSeeliger

MARTIN SEELIGER - saxofones, flutes, didgeridoo, vocals,
composition
ANGELIKA VIZEDUM - vocals, percussion, composition
ANDREA HERMENAU - piano, vocals, percussion

Das World-Jazz-Trio MOON RA reist seit Jahren in seiner eigenen musikalischen Karawane - im
Gepäck Jazz, Blues, Folk und World-Music.
Die Musiker reisen mit offenen Ohren – in der Begegnung mit Musikerkollegen aus aller Welt
formte sich ein ganz eigener Stil jenseits der Kategorien: Groovebetont, mit Platz für Improvisation, traditionsbewußt und doch FREI – so läßt sich MOON RA´s Musik am besten beschreiben.

Lead-Sängerin und Percussionistin Angelika Vizedum bewegt sich kreativ zwischen Yoruba-Gesängen aus Afrika und Jazz-Soul-Folk-Themen.
Sie gestaltet in Kommunikation mit den facettenreichen Saxofon-Sounds und feurigen Soli des Multi-Bläsers (flutes/saxes/ didgeridoo) Martin Seeliger geheimnisvoll-magische Klanglandschaften.
Die Münchner Jazz-Pianistin Andrea Hermenau ist eine sensible und kreative Begleiterin, virtuose Solistin und unterstützt mit Gesang und Percussion die Vielfalt MOONRAs.

Dieses Trio aus „exzellenten Musikern“ (SZ) nimmt sein Publikum mit auf eine inspirierende und berührende Reise.

"Rund wie der Mond" ! (SZ: Süddeutsche Zeitung)


EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7
Event www.kult-werk.de



eventpicture Event So. 11. Okt. 2020, 20:00

sorry! Entfällt leider!

EventRoberto Capitoni
Spätzle, Sex und Dolce Vita
Event https://roberto-capitoni.de/

Spätzle, Sex & Dolce Vita - Mein Leben zwischen Amore und Kehrwoch Roberto Capitoni begibt sich auf die Suche nach seinen Wurzeln und letztlich nach sich selbst. Dabei fragt er sich mit zunehmendem Alter immer häufiger: Wer oder was bin ich? Und wenn ja, spielt es eine Rolle? Ein großer Deutscher gefangen in einem kleinen italienischen Körper? Mit schwäbischer Seele? Oder gar umgekehrt? Der zuverlässige, sparsame und ordnungsliebende Schwabe oder der spendable, spontane und zu jeder Feier bereite Südländer? Spätzle al dente oder doch lieber Spaghetti mit Rote Beete? Er erzählt von ebenso liebenswerten wie skurrilen Erlebnissen mit seinem Patenonkel Luigi, vom Aufwachsen in Isny im Allgäu, einer verträumten schwäbischen Kleinstadt. Von seinem Lieblingssport Fußball, bei dem auch zwei Herzen in seiner Brust schlagen, und natürlich von dem täglichen Chaos in seiner eigenen Mehrnationen-Familie. Nach diesem Abend wissen Sie, wie pubertäre Töchter auf der ganzen Welt ihre Väter um den Verstand bringen. Auf charmante und höchst amüsante Weise entführt Roberto sein Publikum für einen Abend in seinen alltäglichen Wahnsinn, schlüpft in zahlreiche unterschiedliche Charaktere und Rollen und lässt diese auf der Bühne lebendig werden. Natürlich spielt er alle Rollen selbst. Utensilien braucht er dazu keine - sein Bewegungstalent, die akrobatische Mimik, der quirlige Körper und großartige Geschichten genügen, um den Zuschauern einen Haufen Spaß zu bereiten! Eine aberwitzige Reise durch zwei Kulturen, die vielleicht mehr gemeinsam haben, als Sie denken.


EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7
Event www.kult-werk.de



eventpicture Event Fr. 16. Okt. 2020, 20:00

Kartenreservierungen sind noch möglich

EventSigi Lüer & Tim Hecking
'Homeland'


 
In Berlin begann Siegfried Lüer mit dem Schreiben von Liedertexten, ausschlaggebend war ein Konzert von Reinhard Mey, 1974. Das ist fast fünf Jahrzehnte her.Seit 1976 wohnt Lüer mit seiner Familie im Allgäu und ist seit fast zweijahrzehnten, nicht nur im Allgäu, sondern auch außerhalb Bayerns musikalisch unterwegs.
2007 trat Sigi Lüer als Liedermacher das erstmal in der Kulturwerkstatt auf. „Lüer singt Mey & mehr“ hieß sein Programm und schon damals spielte er neben Lieder von Reinhard Mey und Hannes Wader, auch eigene Stücke.
 
Nach vielen solo Auftritten gründete Sigi Lüer unter anderem mit Tim Hecking und Mr. Fabulous, die Allgäuer Liedermacher.2014 organisierten die Allgäuer Liedermacher erstmals im Immenstädter – Klostergarten, ein open Air-Benefiz-Konzert.Danach kamen mehrere Auftritte: In der Kulturwerkstatt, dem Café Herlein, in der Hofmühle, in der Kulturbühne, Altbau in Irsee, alte Feuerwehr in Gerbrunn / Würzburg, sowie ein weiteres open Air Konzert im Klostergarten.
 
Im Oktober 2016 stellte Sigi Lüer sein neues Programm „Sigi Lüer & Friends“ vor. Mit den Musikern Christian Blanz, Pit Bartenschlager oder dem Iren John Mc. Nutz, Mr. Fabulos, Boone & Nhu und weiteren Musikern aus der Region, gab es gemeinsame Auftritte.Im Laufe der Jahre kristallisierten sich Auftritte mit Christian Blanz, Tim Hecking und Pit Bartenschlager heraus:
 
Das eigene Repertoire wurde umfangreicher und Sigi Lüer spielte in seinen Konzerten mehr eigene Stücke, die bei den Zuhörern gut ankamen.In seinen Texten verarbeitet Lüer gesellschaftliche, politischen und sozialkritische Themen, die er gekonnt und melodiös mit seinem Gitarrenspiel vorträgt. Auch Texte aus der Familie, von Ehefrau – Sohn und Enkel usw., die ganz im Stil von Reinhard Mey sind.Sigi Lüer ist ein musikalischer Geschichten Erzähler, seine Texte enthalten immer einen Denkanstoß- oder eine Lebensweisheit.
 
Nun spielt Sigi Lüer mit Tim Hecking in der Kulturwerkstatt und stellt sein neues Programm: „Homeland“ vor mit einen Ausschnitt seiner Lieder, die er in den letzten 45 Jahren geschrieben hat. Einige Lieder sind bekannt, aber auch neu geschriebene Lieder sind dabei.
 
 
Ebenfalls mit dabei ist sein Freund Tim Hecking, der über das Allgäu hinaus bekannt ist. Das letzte gemeinsame Konzert war 2019 in Würzburg.Tim Hecking spielt in den verschiedensten Formationen mit, das bekannteste Gesang Duo, das ebenfalls über die Grenzen des Allgäus bekannt ist, ist „Blanz & Hecking“.
 


EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7
Event www.kult-werk.de



eventpicture Event Sa. 17. Okt. 2020, 20:00

sorry! !!! Unter Vorbehalt !!!

EventTHOMAS LOEFKE
Harp Music from the Celtic Northwest
Event www.thomasloefke.eu/thomas_d.html

Konzert mit Lichtbildern

'Ich öffne die Tür, kühler Wind weht ins Gesicht und die See roch noch nie besser als heute. Noch ist der Himmel grau, doch unter dem Horizont kündigt sich bereits der Morgen an. Ich freue mich auf den neuen Tag …”

Norland Wind-Harfenist Thomas Loefke zieht sich mindestens einmal jährlich zum Komponieren in die Inselwelt im Nordatlantik zurück. Nach Tory Island - der irischen Insel der Legenden und Lieder, auf die Hebriden-Insel Staffa oder auf das wilde Archipel der Färöer - zwischen den Shetland-Inseln und Island.

Bei seinen Konzerten zeigt Thomas auch seine auf den Inseln im Nordatlantik entstandenen Lichtbilder die zu den Kompositionen gehören.

'Mit spielender Leichtigkeit versetzt diese Musik den Hörenden an die Küsten Irlands, auf eine der Färöer Inseln in mittsommernächtlicher Farbenpracht, unter verschneite Birken in Norwegen, an einen regenbogenüberspannten Strand oder auf einen einsamen Vogelfelsen mitten in gischtiger See. Da entstanden Klanglandschaften mit verzauberndem Charakter und beeindruckender emotionaler Tiefe. Und das verbunden mit einem unglaublichen Gefühl von Unbeschwertheit, so als ob man auf der nächsten Wolke dorthin gelangen könnte.'
Dagmar Voss im 'Weserkurier'

“Zwei Stunden lang erfüllte der vielfach preis-gekrönte Harfenist den Raum buchstäblich mit Klangbildern. Die besondere Beziehung der Eigenkompositionen zu den Orten auf Tory Island, den Färöer Inseln oder der Hebriden-Insel Staffa schlägt sich im Zusammenklang aus irisch verwurzelter Musik, eindringlichen Fotos und augenzwinkernden Erzählungen nieder. Niemand konnte sich wohl der emotionalen Kraft der Musik entziehen, die tief in die Seelen drang und Assoziationen urgeschichtlicher Zusammenhänge ebenso wachrief wie eine helle Freude am Charme von gewaltiger Natur, Mensch und Tier.
In vollkommenem Einklang nahmen Loefkes Klangbilder mit zu Vögeln, Fischen und Delfinen, zu Treibholz, bizarren Basaltsäulen, magischen Höhlen, grünen Wäldern und schroffen Felsen, zu Raureif über dem Meer, tosender Brandung, mystisch stillen Seen und freudvollen Tänzen der Inselbewohner im Nordatlantik. Mit einem Abstecher nach Kanada beendete der Harfenist seine Klangreise.”

Thomas lernte sein Handwerk bei Irlands führenden Harfenistinnen: Máire Ní Cháthasaigh, Helen Davies, Janet Harbison und Aine Ní Dhúill. Seit 1984 Tourneen mit eigenen Kompositionen sowie mehrere Preise, darunter der 1. Preis des O Carolan Harp Festivals in Irland. 1992 erschien die erste CD. Das 2. Album Norland Wind erschien auf dem irischen Toplabel Celtic Heartbeat. Neben seinem Wirken als Harfenist bei Norland Wind spielt er in Projekten mit Máire Breatnach, dem amerikanischen Duo Acoustic Eidolon, dem Pianisten Lutz Gerlach, der Flötistin Ellen Czaya und als Solist. Im vergangenen Jahr feierte er sein 25jähriges Bühnenjubiläum.

'... musikalisch gehört Loefkes Musik zum Besten, was die Szene zu bieten hat.' folkworld.de


EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7
Event www.kult-werk.de



eventpicture Event So. 18. Okt. 2020, 20:00

sorry! Entfällt leider!

EventTorsten Zwingenberger und die
New Orleans Shakers
Event http://www.drumming5point.com/

Torsten Zwingenberger beweist mit den 'New Orleans Shakers' wieder einmal, dass er in vielen Spielarten des Jazz zuhause ist. Bereits 1977 gründete er mit Thomas l‘Etienne und Kurt Tomm diese Band, bevor er sich nach drei Jahren anderen Projekten zuwandte. Stücke aus dem goldenen Zeitalter des Jazz standen auf dem Programm, Stücke in der Gefühl und einprägsame Simplizität vorherrschend waren. Ein Zufall führte die Band im Jahr 2009 wieder zusammen.

Im Sinne der saftig-erotischen Konnotationen des frühen Jazz weiß der verschmitzte Klarinettist Thomas L'Etienne, dass Jazz nur dann authentisch ist, wenn er mit dem rechten Schmuddelfaktor gespielt wird. In diesem Sinne lässt er Jazz-Akademismus und Notengeprotze sein und geht in melodiensatter Sinnlichkeit auf. Ein bisschen Verruchtheit ist schon dabei, wenn die Band in einem gekonnten Crossover Elemente des alten New Orleans Jazz und verschiedene Stile aus der Karibik mischt. TZ brilliert dabei mit seiner virtuosen Schlagzeugtechnik 'Drumming 5.1' für das leicht federnde 'Swing-feeling'.

Für eine New-Orleans-Band ist es eine unübliche Besetzung, statt drei Bläsern gibt es nur einen. Das ist eine besondere Herausforderung an die Virtuosität der Bandmitglieder und Ausdruck ihrer Experimentierfreudigkeit. Ihre Neugierde führt sie zu modernen, zeitgemäßen Interpretationen alter Jazztradition. So wie auch jedes Jahr der Mardi Gras in New Orleans neu erlebt und gelebt wird, so spürt man bei den Konzerten der NOS ihre mitreißende Lust am Leben und an der Veränderung, die die Zuschauer immer wieder aufs Neue begeistern.

Die New Orleans Shakers, das sind:

Thomas l’Etienne: Klarinette, Saxophon & vocals
Jan Hendrik Ehlers: Piano
Oliver Karstens: Kontrabass
TEASY/Torsten Zwingenberger: Drums/Percussion

Thomas l‘Etienne begann Klarinette 1971 autodidaktisch zu erlernen. Wenig später folgte das Saxophon.1982 brach Thomas seine Promotion in deutscher Literatur ab, um in der Band von Lillian Boutté sein Glück als professioneller Musiker zu suchen. Während der vielen Jahre, in der Thomas Mitglied und Bandleader von Lillian Boutté and her Music Friends war, trat er auf fast allen bedeutenden Jazzfestivals Europas, der USA und auch Australiens, Neuseelands und Asiens auf. Zahlreiche Platten und CDs wurden eingespielt. Auf diesen ist Thomas unter anderem mit Edward Frank, dem genialen Pianisten aus New Orleans, der viele Jahre sein Mentor war, mit Lloyd Lambert, Doctor John, Jeanette Kimball und Humphrey Lyttleton zu hören.
In zunehmendem Maße wurde er auch als erfolgreicher Arrangeur bekannt. Auch viele seiner zahlreichen Kompositionen wurden mittlerweile auf CDs eingespielt und auch von anderen Künstlern interpretiert. In New Orleans ist er innerhalb der Musikergemeinde hoch respektiert. Während sein Klarinettenstil nach wie vor durch die kreolische Schule eines Barney Bigards, Albert Nicholas oder Jimmie Noones geprägt ist, zeigt sein Saxophonspiel deutliche Einflüsse von Ben Webster, Charlie Parker, Gene Ammons und “Lockjaw“ Davies. Auch die großen New Orleans Rhythm & Blues Saxophonisten Lee Allen und David Lastie, mit welchem Thomas häufig spielte, haben ihn nachdrücklich beeindruckt. Später entdeckte Thomas seine Liebe für die traditionelle Musik Martiniques und besonders für die brasilianische Choro-Musik, die sein Spiel nachdrücklich inspiriert hat.

Jan-Hendrik Ehlers, geboren 1975 in Bremerhaven, zählt zu den erfahrensten Stride- und Ragtime-Pianisten seines Alters. Besondere Vorbilder sind Jelly Roll Morton, James P. Johnson, Fats Waller u.a. Er ist einer der gefragtesten Pianisten des traditionellen Jazz in Norddeutschland und leitet auch eigene Formationen. Ausserdem unterrichtet er Klavier.

Schon Anfang der 70er Jahre legte Torsten Zwingenberger die Grundlage für sein heute nahezu akrobatisches Schlagzeugspiel. Zu Beginn spielte er Waschbrett zu alten Jazzplatten und dem Boogiepiano seines Bruders Axel. Im weiteren Verlauf seiner Karriere verwendete er dann die gleiche energetische Spielweise für sein Besenspiel am Schlagzeug. Vom „Ur“-Jazz ausgehend, den er von seinen Wurzeln her durchdrang, erforschte Torsten fast alle nachfolgenden Jazzstile. Diese Herangehensweise war die Voraussetzung für die Entstehung von Torstens unverwechselbaren Stil und seinem „Drumming 5.0“. Der Austausch mit Jazzgrößen wie Buddy Tate, Harry Sweets Edison, Joe Pass oder Plas Johnson prägte Torstens Profil als Schlagzeuger nachhaltig. Weitere ausführliche Infos über ihn und sein Leben als professioneller Jazzmusiker gibt es unter www.drumming5point.com

Oliver Karstens begann 1988 E-Bass zu spielen und entdeckte 1990 den Kontrabass für sich. Mit der Bigband Blechschaden spielte er u.a. mit Joe Gallardo, Uli Beckerhoff, Ben Herman, Bob Mintzer und Maria Schneider. Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover bei Detlev Beier.
Sein gruppendienliches Spiel und sein unbestechliches Timing machen ihn zu einem idealen Begleiter. Aufgrund seiner großen stilistischen Bandbreite ist er ein gefragter Sideman für so unterschiedliche Künstler wie Roger Cicero, Anett Louisan, Ulita Knaus, Jason Marsalis, Dusko Goykovitch und das Glenn Miller Orchestra.
Konzerte, Tourneen und CD-Produktionen mit Anna Depenbusch, Sandra Hempel 4tett, Joscheba, Jazzhaus Orchestra Hamburg, Norbert Susemihl, Florian Poser Vibes Trio und Dan Gotshall's Artful Earfull.


EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7
Event www.kult-werk.de



eventpicture Event Do. 22. Okt. 2020, 20:00

Kartenreservierungen sind noch möglich

EventHedwig Roth
Jodula trifft Louhausband
Event www.jodula-roth.com/konzerte

In einer neuen Konzertreihe begibt sich die Jodlerin Hedwig Roth auf eine musikalische Reise mit verschiedenen Musikern und unterschiedlichsten Musikstilen. Die Freude liegt in der einmaligen experimentellen Begegnung und in der Verbindung dessen, was scheinbar nicht zusammengehört.
In dieser Konzertbegegnung gibt es die rockigen Klänge der legendären Louhausband, mit einer Extraportion „Jodula“.
Ein Sound, der Jodula in ihrem angestammten musikalischen Umfeld fehlt: In ihrer unverwechselbar musikbegeisterten und herzerfrischenden Art produzieren die vier jungen Musiker:
Pius Maushart: Gitarre, Gesang;
Thomas Lang: E- Gitarre, Gesang;
Michl Jörg: E -Bass;
Tobias Fastner: Schlagzeug

genau den Gutelaune-Rock-Mix, zu dem Jodula Hedwig Roth schon immer mal musikalisch experimentieren wollte! Und so ist sie voller Vorfreude auf die Symbiose aus Rockballaden, Schlagzeugbeat, E- Gitarrensound und Jodelwahnsinn.

Herzliche Einladung an alle, die es gerne laut – witzig und wild – gemixt mögen.


EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7
Event www.kult-werk.de



eventpicture Event Di. 27. Okt. 2020, 15:00

sorry! !!! Unter Vorbehalt !!!

EventBärbel & Manfred
Singen & Musizieren


Hören - Schauen - Mitmachen

Lieder die Jeder kennt:

- Volkslieder, Wanderlieder -
Lieder im Jahreskreis
(für diejenigen, die sie nicht kennen, gibt es Liedermappen)

Mit Bärbel und Manfred


EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7
Event www.kult-werk.de



eventpicture Event Do. 29. Okt. 2020, 20:00

Kartenreservierungen sind noch möglich

EventTom Ehrlich
'WIRKLICH WEITER SO ?'


WIRKLICH WEITER SO ?
Diese Frage stellt sich bei vielen Themen: Wirklich weiter so beim Klimaschutz? Bei den Mieten? Bei der sozialen Gerechtigkeit? In der Landwirtschaft? Bei den Hassmails im Internet?
Hierzu kommen Fachleute zu Wort: Graf Zaster erklärt, wie man reich wird, Thorben Wagemann von der Deutschen Gesellschaft für Turbokapitalismus erläutert den Unterschied zwischen Mensch und Mieter, und ein Geheimdienstler macht deutlich, warum Überwachung nötig ist. Dazu eine Sendung mit der Maus zur Arbeit der Bundesregierung.
Auch die Tagespolitik kommt nicht zu kurz, ständig wechselnd mit den jeweils aktuellen Themen. Immer lustig, bissig und auf den Punkt gebracht. Und zur Auflockerung etwas gequirlter Unsinn sowie Gesang, selbstgetextet und von Otto Reutter.
Das ist abwechslungsreich und lustig, erfrischend anders, und es regt zum Nachdenken an.

...und das meint die Presse:
Tom Ehrlich, Kabarettist aus Berlin, sorgte mit einer Ausgabe der 'Sendung mit der Maus - Im Studio der Domina' für allgemeine Heiterkeit. Braunschweiger Zeitung, 02.05.2017
Für den im Bau befindlichen Flughafen konnte Tom Ehrlich sich Sepp Blatter vorstellen ('dann läuft alles wie geschmiert') und Pegida ist für ihn 'Pest, Gicht, Darmverschluss'. Als Moderator der 'Sendung mit der Maus' versuchte er dem 'Kleinkinder-Publikum' die Einkommensunterschiede in der Welt, vom Bauarbeiter bis zum Inverstment-Banker zu erklären und erntete dabei viele Lacher.
Hallertau-Info 11.11.2016
Mit kluger Polit-Satire kam nach der Pause der Berliner Tom Ehrlich auf die Bühne. Und er zeigte eindrücklich, dass man für bissig-gute Unterhaltung gar nichts neu erfinden muss – man versucht einfach nur, Kindern diese verrückte Welt zu erklären.
Menschen in Dresden 10.04.2016
 


EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7
Event www.kult-werk.de



eventpicture Event Fr. 30. Okt. 2020, 20:00

Kartenreservierungen sind noch möglich

EventHedwig Roth
Jodula trifft Bärbel Bentele
Event https://www.jodula-roth.com/

 
In einer neuen Konzertreihe begibt sich Jodula Hedwig Roth auf eine musikalische Reise mit verschiedenen Musikern und Menschen, voller Vorfreude auf eine einmalige experimentelle Begegnung.
 
In dieser besonderen Konstellation entspringt die Musik aus der einzigartigen Erzählstimme von Wildkräuterfrau und Geschichtenerzählerin Bärbel Bentele und Jodulas Klängen und Gesängen. Im gegenseitigen Wechsel umwerben und untermalen sich Hedwig Roths Jodler und Melodien und die magischen Sagen und Geschichten von „Bärbel verzählt“.
 
Zwei große Allgäuerinnen begegnen sich im liebevollen Dialog. Sagenhaftes und Heilendes begegnet Klang und Musik. Vom Brauch und vom Mythos. Vom Berg und den Hirten. Von den Wilden und Weisen. In einer letzten Konzertbegegnung den Stimmen lauschend.
 


EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7
Event www.kult-werk.de



eventpicture Event Sa. 31. Okt. 2020, 20:00

sorry! Entfällt leider!

EventKálmán Dobos & Michael Nuber
Werke für Cello und Klavier


Kálmán Dobos (Cello) und Michael Nuber (Klavier) spielen Werke für Cello und Klavier:

Bach: Präludium C-Dur
Beethoven: Sonate A-Dur für Klavier und Cello op.69

weitere Werke von Liszt (Valse oubliée), Popper (Ungarische Rhapsodie) und Nuber (Fantasia capricciosa op.56)

dazu Werke für Klavier solo von Liszt (Konzertetüde Des-Dur „Il sospiro“) und Debussy (Feux d'artifice)

Kálmán Dobos:
geboren in Budapest, hier im Alter von 14 Jahren Beginn der Musikausbildung am Musischen Gymnasium, Abitur, Aufnahme des Studiums mit Hauptfach Violoncello der Franz Liszt Hochschule in Budapest, Meisterklasse A. Friss. Vor dem Diplomkonzert Mitglied des Rundfunksinfonieorchesters Budapest, ab 1964 Solocellist des Theater- und Sinfonieorchester Klagenfurt (Österreich). Ab 1967 freiberufliche Tätigkeit (Streichquartett - Pfeifer-Quartett, Stuttgart, Konzerte auch solistisch, sowie mit den Pianisten Prof. B. Kistler-Liebendörfer, Joseph Seiger (USA – Israel), später mit Klaus Hellwig (Berlin) seit 1997 mit Michael Nuber (Schwäbisch Gmünd) bis zur Gegenwart, Cellist des „Trio International“..
Konzerte im In- und Ausland (Ungarn, Österreich, Schweden, Italien, Spanien, England, Schweiz, Kanada, USA).
Aufnahmen bei zahlreichen Rundfunkanstalten in Europa.

Michael Nuber:
konzertiert sowohl als Solist und in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen (Klavierduo, mit Cello, Violine, Flöte sowie als Liedbegleiter) regelmäßig seit der Zeit seines Studiums. Er gibt jährlich über 30 Konzerte - mit etwa 16 verschiedenen Programmen. Sie führten ihn unter anderem nach Rumänien (Bukarest und Mozartfestival in Klausenburg), in die Schweiz und viele Jahre nach Großbritannien. Wiederholt wurde er engagiert von Seiner Königlichen Hoheit, dem Herzog von Württemberg. Teilnahme am Festival „Europäische Kirchenmusik“ in Schwäbisch Gmünd mit einem Liszt-Programm, Engagements bei den Schloßkonzerten in Tettnang, Altshausen, Kunstschloß Hermsdorf/Dresden und Lindach. Schwerpunkte seines umfangreichen Repertoires bilden Bach, Beethoven (alle 32 Klaviersonaten), Schubert, Chopin (Gesamtwerk), Liszt, Skrjabin und Debussy. Seit seinem 16. Lebensjahr widmet sich Michael Nuber auch der Komposition. Seither entstanden außer zahlreichen Klavierwerken einige Sonaten und Albumblätter für Flöte und Klavier, eine Fantasie für Cello und Klavier, ein Trio für Klavier, Flöte und Cello, eine Sonate für 2 Klaviere, ein Duo für Klavier zu 4 Händen (zum 25.-jährigen Jubiläum des Klavierduos Meffert/Nuber) sowie eine viersätzige Fantasie für Klavier als Psychogramm einer jungen Frau, die sich in einer ernsten Lebenskrise befindet.
Außerdem schuf er viele Transkriptionen von Liedern von Schumann, Liszt, Faure, Debussy und Ravel und weitere Bearbeitungen von Werken von Bach, Mozart, Schubert, Franck, Bruckner u.a.


EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7
Event www.kult-werk.de

 

Kalender

Weitere Monate

Die folgenden Monate sind nur anklickbar, wenn diese nicht zu weit in der Zukunft liegen und auch Veranstaltungen im Zeitbereich eingetragen sind