Musiker- / VenuedetailsAn das Seitenende



Anzeige Profil Michael Grube


   Michael Grube    

Eine solistische Sensation



Michael Grube   

GrubeFarbe.jpgProf. Michael G r u b e (Quito, Ecuador), VIOLINE (N. A M A T I ) präsentiert:
Form, Phantasie und  Leidenschaft Unsterbliche Violinwerke aus 4 Jahrhunderten Programmfolge :

1) Heinrich Ignaz Franz B I B E R :  (1644 - 1704)
'Passacaglia' (375.Geburtsjahr)

2) Max-Ludwig G r u b e : (1925 - 1994)
Sonate Nr. 4 für Violine solo Andante - Allegro - Passacaglia (25.Todesjahr)

3) Niccolo P a g a n i n i : (1782 - 1840)
Caprice Nr.13 'Das Teufelslachen'

4) Henri V I E U X T E M P S : (1820 - 1881)
Concert Etude (Caprice) G-Dur, op. 16/2

5) Jacques F. M A Z A S : (1782 - 1849)
Alla Polacca Konzert-Caprice op. 81

6) Gerhard T r a c k : (*1934 Wien)
Friendship  (gewidmet Michael Grube)

7) Johann Sebastian B a c h : (1685 - 1750) 
Sonate Nr.1 g-moll BWV 1001 Adagio - Fuga - Allegro - Siciliano Presto


Der 1954 geborene Michael Grube begann mit 4 Jahren Geige zu spielen. Beide Eltern waren Musiker und er erhielt seine erste Ausbildung von seinem Vater. Nach einem hervorragenden Abschluss studierte Michael Grube bei einigen der bekanntesten Geiger und Lehrer der Zeit, Max Rostal (Bern), Ivan Galamian (New York) und Henryk Szeryng (Paris, Mexiko).
Er studierte Komposition und Musikwissenschaft, promovierte in Philosophie der Musik (USA). Michael Grube konzertierte als eingeladener Solist in hundert Ländern aller Kontinente. Neben vielen schmeichelhaften Bekanntmachungen wurden ihm zahlreiche Preise und Diplome verliehen und Auszeichnungen der Ehrenbürgerschaft.
Er war Gastkünstler bei vielen wichtigen Festivals. Der Solist leitete Meisterkurse und Workshops in vielen Ländern. Er war Vorsitzender der Jury beim 8. Internationalen Mozart Festival Stringplayers Competition (USA).
Er hat Violinwerke herausgegeben, die von Doblinger Edition in Wien und Pro Musica International (USA) herausgegeben wurden. Michael Grube spielt seine N.Amati-Violine.
Der musikalische Werdegang von Professor Dr. Max Grube ist sensationell und die Liste seine Lehrer klingt wie ein Auszug aus dem 'who is who' der Musik:
Realizó estudios superiores de violín y composición en Heidelberg, Constanza y Karlsruhe (Deutschland) becado por 'Deutsche Studienstiftug' (Bonn / Deutschland).
Posteriormente ha estudiado con algunos de los violinistas más famosos del mundo de nuestro tiempo: Max Rostal und Berna, Henryk Szeryng (Mexiko), Iván Galamian (New York), Yfrah Neaman (London); Kompositionsstudien mit dem eminenten Komponisten alemán Günther Becker (Düsseldorf); Ewald Jammers von der Universität Heidelberg (Deutschland). Graduación en 1975. 
Doctorado en Filosofía en Música, Arizona, Vereinigte Staaten.

Ich freue mich sehr, dass dieser große, sympathische Musiker auf seiner Deutschlandtournee auch die Kulturwerkstatt wieder beehrt.

http://www.grubemichael.com/


 

Geodaten

Anschrift leider unvollständig

Konzerthinweise

Keine aktuellen Termine vorhanden - aber wir haben im Archiv etwas gefunden:

EventDo. 07. Nov. 2019, 20:00
EventMichael Grube
Eine solistische Sensation

eventpicture
EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7