AktuellesAn das Seitenende



Neustart in Corona-Zeiten

0 
 


 
Wir sehen ein Licht
am Ende des Tunnels...
 
 
 

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Kulturwerkstatt,
 
nachdem die Inzidenz-Zahlen nun erheblich unter die 50 gefallen sind, werde ich, unter der Voraussetzung dass es so bleibt, im Juli einen Neustart versuchen.
Das 2020 erfolgreich praktizierten Hygiene- und Sicherheitskonzept wird wieder zum Tragen kommen mit einigen zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen.

 
... Und so wagen wir den (zweiten) Neustart - Hygienemaßnahmen wie gehabt:
 
- 50 Kulturinteressierte dürfen die Werkstatt besuchen
- An der Kasse muss sich jeder Besucher in eine Liste eintragen.
- Dessinfektionsmittel am Eingang, Theke und Toiletten
- Jeweils 10 Personen dürfen an einem bez. 2 kleinen nebeneinander stehenden Tischchen sitzen - Nächste Gruppe mit 1,5 m Abstand
- Die Theke darf besucht werden - natürlich mit Abstand
- Maskenpflicht besteht für alle 'Bewegungen' im Raum.
- Während der Veranstaltungen dürfen die Masken abgenommen werden.
- Damit auch Konzerte mit Sänger und Bläser stattfinden können gibt es Luftreiniger mit Filter, die während der gesamten Veranstaltung eingeschaltet sind.
 
... Und das sind die neuen zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen:
 
- Alle Besucher müssen einen gültigen Impfnachweis, einen Corona-Antigen-Schnelltest (Apotheke) oder den Nachweis einer überstandenen Covid-Erkrankung vorlegen (Selbsttests werden nicht angenommen)
- Die in der Werkstatt instalierte Lüftungsanlage wird wieder aktiviert und zusätzlich vor der Veranstaltung, währende der Pause und nach Veranstaltungsende eingeschaltet.
- Die Besucher werden gebeten, nach Beendigung der Veranstaltung 'zeitnah' den Heimweg anzutreten.
 
So sende ich Ihnen schon heute, die, für den Juli geplanten Veranstaltung verbunden mit der herzlichen Bitte um Reservierung, damit Sie, bei eventuellen Änderungen keine bösen Überraschungen erleben müssen.
Ab September und vorläufig einschließlich Februar 2022 werde ich Veranstaltungen dann wöchentlich auf diesem Wege bekannt gegeben, damit unser geschätztes Publikum sicher davon ausgehen kann, dass diese auch, unter Einhaltung aller Vorsichtsmaßnahmen stattfinden werden.
Zur Vorfreude finden Sie natürlich alle angedachten - geplanten Veranstaltungen unter www.kult-werk.de
 
Die andauernde Ungewissheit und die sich immer wieder ändernden Vorgaben auf Grund neuer Erkenntnisse, macht es für Veranstalter und Künstler sehr schwer ein 'dauerhaftes' Programm zu erstellen. Aus diesem Grunde wird es auch weiterhin noch kein gedrucktes Programm geben.
 
... und noch eine kleine/große Bitte. Wenn Sie jemanden kennen, der auch ab und zu die Werkstatt besucht,  machen Sie ihn darauf aufmerksam, wie
die Veranstaltung in nächster Zeit (ausschließlich) beworben werden.
Internet: www.kult-werk.de
E-Mail Kulturnotiz: info@kult-werk.de
Facebook Monika Bestle und natürlich die Tageszeitung.
 
Für heute liebe Grüße und ich freue mich auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen.
Bleibt g'sund !
Ihre
Monika Bestle und das Kulturwerkstatt-Team!

Kulturgesicherter0831

Da die 'Hilfen' für die Kultur von seiten der Politik weitgehenst Lippenbekenntnisse sind, haben sich in Deutschland einige Kulturinitiativen gegründet, die  auf vielfältige Art versuchen sich / uns Gehör zu verschaffen.
 
Im sozialen Bereich gibt es für die Menschen, ohne die wir nicht so 'glimpflich' durch die Pandemie kommen würden, Applaus und warmen Händedruck und im Kulturbereich, der für das seelische Gleichgewicht unabdingbar ist, hat die Politik ja einen Kulturfond z.B. für Opernhäuser etc. - jedoch nicht zwingend für die Künstler auf der Bühne!
 
Für den großen 'Rest' von selbständigen Künstler, Kulturschaffenden und deren wichtigen Helfer gibt es, wenn überhaupt, erlauben Sie mir das krasse Wort, Almosen!
 
So ist es mir eine große Freude Ihnen die Initiative 'Kulturgesicherter0831' in Kempten vorstellen zu können. Deren tragende Säulen sind:
 
Ramona Kloos, sie hat die richtige Portion Leidenschaft und Herzblut für ihren Beruf und hat deswegen letztes Jahr die Aktion ins Leben gerufen.
 
Hauptberuflich bei der Bigbox Allgäu als Marketing- und Vertriebsleiterin tätig, kümmert Sie sich in Ihrer Freizeit rund um das Organisatorische für die Kulturgesichter0831 und den Studiotalk
 
Hannes Hoch verbindet seit jeher in seinem Beruf als Moderator und Entertainer Marken mit Menschen, Menschen mit Geschichten und Geschichten mit Emotionen. Ob auf der Fanmeile in Berlin, als Moderator für 104.6 RTL oder als Teil der legendären Rock meets Classic Tournee…
 
Hannes ist Entertainment pur! Er schafft es, dass sein Gegenüber sich wohl fühlt, dass er gerne auch emotional wird. Er moderiert und konzeptoniert den Studio-Talk.
 
Marcel Durach, der sich seit den 80er Jahren auch mit Konzertfotografie beschäftigt und seit damals immer wieder in der Werkstatt fotografiert, ist der Filmer und Produzent der Kulturgesichter0831! Seine große Leidenschaft sind Charakterportraits. Konzerte- und Theaterfotografie. Mit der Zeit kam eine Leidenschaft für das bewegte Bild hinzu, die er heute in seinem Studio voll und ganz ausleben kann. Mit dem „Kulturgesichter0831Studio-Talk“ setzt er die Menschen hinter und vor den Kulissen in Szene.
 
Drei, die ehrenamtlich jede freie Minute diesem Projekt widmen und denen die Kultur eine echte Herzensangelegenheit ist.
So wird seit Anfang Mai jeden Montag ein Gespräch, über die momentane Situation und allgemein über das Leben für die Kunst, mit einem Kulturschaffenden, auf und hinter der Bühne, über Youtube gesendet.
 
Hier können Sie noch alle bereits gesendeten Interview ansehen.
Glauben Sie mir, es lohnt sich! 

https://www.kulturgesichter0831.de/?fbclid=IwAR2BJr-ELgJYA7sKG8gM19qyQkMiKcRLHs3DzzLJvDyUW3Zb5FfN43EwFlc

P.S.: Wenn Sie dieses Engagement unterstützen wollen, das Team ist für jede Spende dankbar, denn es fallen natürlich zusätzliche, nicht unerhebliche Kosten an.

Nächste Veranstaltung


   Danny Streete - singt, spielt & erzählt   

„The Balladeer Returns“

Fr. 30. Juli 2021, 20:00 Uhr          Eintritt: 16.00 / 14.00


Streete Danny2.jpg


Balladen der Rock-, Pop- und Folkgeschichte
Bob Dylan, Cat Stevens, John Denver, eigene Songs und andere…
Mit seinem Soloprogramm „The Balladeer Returns“ ist der Künstler seit mehr als 8 Jahren unterwegs auf Kleinkunstbühnen, Festivals und Veranstaltungen verschiedenster Art. Auch in Kirchen und Kapellen hat sein wunderschönes Balladenprogramm schon sehr viel Anklang gefunden.
Mit seiner Stimme, seiner Gitarre und  Mundharmonika begeistert er sein Publikum immer  wieder aufs Neue. Ob es Lieder von Bob Dylan, Cat Stevens, John Denver, Donovan, Joan Baez oder Elvis sind, seine Balladendarbietung ist einmalig auf der Bühne. Geprägt von der Liebe und Leidenschaft zu seiner Musik sind sie genauso wunderschön wie die Originale. Zu den mehr oder weniger großen Berühmtheiten weiß er jede Menge Geschichten aus den Biographien der Musiker, Songwriter und Bands zu erzählen. Auch aus seinem Leben auf der Bühne als Künstler und Musiker hat er viel Interessantes dabei. Seine neue CD mit vielen neuen Songs, auch eigene, wurde gerade aufgenommen und ist demnächst bei seinen Konzerten zu erwerben.
Er ist selbst auch Songwriter und hat bereits diverse Songwriter Preise gewonnen. Auch einige seiner eigenen Songs sind in diesem Programm enthalten.
Lassen Sie sich ein auf ruhige Balladen der Rock-, Pop- und Folkgeschichte und genießen Sie die musikalisch liebevolle Atmosphäre. Ein ganz besonderes Konzerterlebnis einfach zum Zuhören, weg von der Hektik des Alltags.
 
Eine Bereicherung für jeden Musikliebhaber.
http://www.dannystreet.de/

Mehr Details hier: Danny Streete - singt, spielt & erzählt @ Sonthofer Kulturwerkstatt


Vorkasse bei Reservierungen

Liebe Freund*Innen der Kulturwerkstatt
 
wie Sie alle wissen hat sich auch in der Werkstatt, Corona bedingt, so einiges geändert.
 
Es ist mir eine große Freude, dass wir, wenn auch in einem kleineren Rahmen, wieder Kulturveranstaltung durchführen können.
 
Nach einem zögerlichen, vorsichtigen Anfang mit Corona bedingten Einschränkungen und einem verständnisvollen und diszipinierten 
Publikum haben wir, so glaube ich, eine gute Lösung in der Krise gefunden.
 
So dürfen momentan 50 Personen unsere Veranstaltungen besuchen. Für Künstler aus der näheren und weiteren Umgebung mitunter ein wirtschaftlicher Kraftakt. Für Künstler die auf Tour gehen (müssen) oftmals fast unmöglich, da auch die Veranstalter finanzielle Engpässe zu verzeichnen haben. Dies ist auch ein Grund dafür, dass sich das Programm nach der momentanen Lage immer wieder verändern kann.
 
Der Grund warum ich Ihnen das berichte ist folgender:
Nach dem erheblichen bürokratischen Arbeitsaufwand hatte ich den Kartenvorverkauf eingestellt. Die Besucher bezahlten an der Abendkasse.
 
Leider sind nun bei einigen Veranstaltungen, die laut Voranmeldungen ausverkauft waren und ich zahlreichen Interessierten eine Absage erteilen musste, am Abend kostbare Plätze frei geblieben.
 
Aus diesem Grunde muss ich leider wieder auf Vorkasse umzustellen. So bitte ich Sie um Barzahlung bei der Reservierung oder um Überweisung auf unser Kartenkonto bei der Sparkasse Sonthofen, IBAN: DE63 7335 0000 0320 3673 52
 
Sollte eine Veranstaltung Corona bedingt oder auf Grund zu geringer Besucherzahlen etc. abgesagt werden müssen, werden wir Ihnen selbstverständlich die Karten zurück erstatten, ansonsten bedanken wir  
uns für Ihre 'Spende'.  
 
Ich hoffe sehr auf Ihr Verständnis.
 
Herzliche Grüße
 
Monika Bestle

Ein lieber lezter Gruß

0
Zu Beginn dieses Jahres haben sich zwei Menschen, die in der Kulturwerkstatt ihre Spuren hinterlassen haben für immer verabschiedet.

Franz Meier, namhafter und anerkannter Kunstmaler aus Sonthofen, war für mich in Sachen bildender Kunst ein wichtiger Lehrherr. Seine interessanten Vorträge in meinem Haus und unsere Gespräche über Kunst waren sehr erkenntnisreich und gaben mir Sicherheit bei der Wahl der Künstler, die in der Werkstatt ausstellten. Dafür bin ich Ihm sehr dankbar.

Unsere Kunstausstellungen fanden großen Anklang und so war es nur eine Frage der Zeit, bis Heinz Fuchs aus Immenstadt uns „entdeckte“.

Heinz Fuchs war viele Jahre treuer Besucher und als Kunstmäzen ein „Gewinn“ für so manchen jungen Künstler. Vor ein paar Jahren veranstalteten wir eine Ausstellung von Werken aus dem Besitz von Heinz Fuchs, der damals bereits mit größten Augenproblemen kämpfte. Heinz Fuchs stiftete damals der Werkstatt einige seiner Werke mit den Worten:
„Vielleicht können diese Künstler zum Erhalt der Werkstatt beitragen.“
 

Meinen beiden Gönnern von ganzem Herzen „Vergelt’s Gott“

Eure Monika
 

Aus aktuellem Anlass

0
Momentan leben wir in recht unruhigen Zeiten. Zeiten, die viele Menschen verunsichern  und auf Grund der globalen Hysterie vermehrt Ängste schüren. Natürlich ist in Sachen Corona eine gesunde, aber auch besonnene Vorgehensweise geboten und ich plädiere an Selbstverantwortung und Mitmenschlichkeit. Menschen, die einer der erkannten Risiko-Gruppen angehören, sollten sich um ihrer Selbstwillen und aus Rücksicht für Andere ohne Druck  von außen, möglichst von der Öffentlichkeit fern halten (können). Damit wäre schon viel gewonnen. Daneben gilt für ALLE ein gesundes Maß an Vorsicht ohne Panik, denn Angst ist ein schlechter Berater.

In der jetzigen Situation ist natürlich die Politik gefordert und die Menschen erwarten von Ihr Lösungen. Ich beneide keinen Politiker in dieser Situation. Keiner wird es allen recht machen können und die Härten für den Einzelnen sind noch nicht absehbar.

Nun sind auch hier im Allgäu die Schulen geschlossen, Senionrenheime werden zur Sperrzone erklärt, Veranstaltungen abgesagt, der Tourismus in die Knie gezwungen - all dies und noch mehr legt unser gewohntes auf Schnelllebigkeit und Aktion ausgerichtestes Leben nahezu lahm. Diese Tatsache macht natürlich auch vor Kulturveranstaltungen nicht halt. So sind nicht nur Großveranstaltungen betroffen, auch die flächendeckende (Klein-)Kunstscene  wird in ihrer Existenz massivste bedroht.

Wohl dem Künstler, der ein zweites wirtschaftliches „Standbein“ hat! Daneben beobachte ich schon seit einigen Jahren einen starken Einbruch im kulturellen Leben. Zahlreiche kleine Bühnen und Kulturvereine – Deutschland weit – haben schon dicht gemacht und der Trend wird sich aus gegebenem Anlass weiter verschärfen. Die Besucherzahlen brechen ein und das betrifft  alle künstlerischen Genres und das schon OHNE Corona. Auch die Kulturwerkstatt kann ein Lied davon singen.

Für viele Menschen ist die jetzige Situation ein Schock und die Angst vor der Krankheit gepaart mit der Zukunftsangst muss erst einmal verkraftet werden. Jeder muss für sich einen Weg finden, mit der schwierigen Situation fertig zu werden. Vielleicht birgt aber gerade dieser 'Notstand', der uns eine 'Entschleunigung' aufzwingt, auch Chancen für jeden Einzelnen von uns.

Nehmen wir die Gelegenheit wahr um Sachen zu machen, für die wir im täglichen Leben keine Zeit haben: Lesen wir wieder einmal ein Buch, spielen wir mit den Kinder auch mal ein Gesellschaftsspiel, genießen wir einen Mittagschlaf, schreiben wir wieder einmal einen handschriftlichen Brief an Familie und Freunde, sortieren wir alte Bilder und und und ....
Der Erholungs- und Genesungseffekt für unsere Seele wird nicht ausbleiben und Freude, innere Ruhe und Zufriedenheit stärken ganz sicher auch unser Immunsythem.
 
Machen wir uns stark für die Zeit nach dem Virus !!!

 

Programm März 2020 - September 2020

Zum Download des Programms klicken

Kommende Veranstaltungen

Genaue Informationen erhalten Sie, wenn Sie auf Bild oder den angezeigten Datumseintrag klicken. Mehr Veranstaltungen finden Sie in unserem Programm

EventSa. 31. Juli 2021, 20:00
EventSigi Lüer and friends
'Kleines Anti-Corona-Depressivum'

eventpicture
EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7



EventMi. 08. Sep. 2021, 20:00
EventMarcel Durach - Fotografie
Ausstellung voraussichtlich bis 31.12.2021

eventpicture
EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7



EventDo. 09. Sep. 2021, 20:00
EventMit Mundart durch's Johr
's'herbsteled

eventpicture
EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7



EventSa. 11. Sep. 2021, 20:00
EventHedwig Roth
Jodula trifft Louhausband

eventpicture
EventSonthofer Kulturwerkstatt
D-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7

Kult-Werk bei Facebook

Kultwerk und IKID bei FacebookWir sind nun auch bei facebook
Viel Spaß dabei
wünscht
Das Kult-Werk