Warnung - Es wird hier eine Seitenadresse [A0000442021] nach dem alten Schema benutzt

Veranstaltungen nach KalenderAn das Seitenende



Kalender - Veranstaltung am Sa. 22. Sept. 2018



   Hildegard Meier   

Brel – Lieder

Sa. 22. Sep. 2018, 20:00 Uhr          Eintritt: 16.00 / 14.00


Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit - Ticketreservierung nicht mehr möglich!

Hildegard Meier


Meier_Brel1.jpg


Er hat sie nicht nur gesungen, sondern sie gelebt und restlos ausgekostet wie einen guten Bordeaux.
Er war berauscht von sich selbst und von anderen, begeisterungsfähig und voller Zweifel, großzügig und unerträglich. Nie hätte er seinen Namen hergegeben, um für Seife oder Käse zu werben. Und den Bordeaux… hat er auch lieber selbst getrunken.
Er ist am 9. Oktober 2018 vierzig Jahre tot, aber in seinen Chansons lebt er weiter.

Die Sängerin und Schauspielerin Hildegard Meier und der Akkordeonspieler Wolfgang Jaegers haben bekannte und vollkommen unbekannte Lieder von ihm wieder aus der Schatzkammer geholt und bringen sie mit Leidenschaft neu auf die Bühne

Presse- und Publikumskritiken Brel

„Als Hildegard Meier ihr Programm für den Brel Abend zusammenstellte, konnte sie noch nicht ahnen, dass ein Lied des großen Chansonniers aus Brüssel in diesem Herbst die Welt bewegen würde: „Quand on n’a que l’amour“ wurde auf der Gedenkfeier für die 130 Terroropfer am 28.11. in Paris gesungen. Dass sie mit ihrem Brel Abend genau richtig lag, bewies schon ein Blick in den Veranstaltungsraum des „Rubinrot“. Der war bis zum letzten Stehplatz mit andächtig lauschenden Brel Kennern gefüllt. Einige Zuhörer mussten sich sogar mit Plätzen im Gang zufrieden geben.“
(Kölnische Rundschau, 08.12.2015)

„Man merkt es ihrem Auftreten an: Meier hat den großen Sänger verinnerlicht. Bei einigen Stücken greift sie, wie einst Brel, zur Gitarre, bei anderen spielt sie Cajon. Mit leidendem Gesicht und ergreifenden, mitunter aber auch komödiantischen Einlagen interpretiert Meier die Chansons – ein großer Abend zwischen großer Lebensfreude und tiefer Sentimentalität.“
(Kölner Stadtanzeiger18.03.2016)

Eine Stimme, ein Akkordeon, so wenig und dann so viel! So viel Präsenz, so viel Gefühl, so viel Leidenschaft! So viel Brel, aber doch nicht einfach nachgesungen, sondern voll eigenem Ausdruck. Hildegard Meier und Wolfgang Jaegers leben Brels Musik und machen sie zu ihrer eigenen Sache. Ich bin sicher nicht zum letzen Mal da gewesen....(Stéphane)

www.hildegard-meier.de/jacques-brel


Sonthofer Kultur-Werkstatt


pic_1378.jpgD-87527 Sonthofen
Altstädter Str. 7
08321 – 2492

www.kult-werk.de


Information zum EintragEditoreninformation

Besitzer des Objekts: Monika Bestle erzeugt: 2018-01-28 14:44:47Version: 3
letzter Editor des Objekts: Monika Bestle geändert: 2018-01-28 14:44:47IP= IP anonymisiert -einem Gast nicht sichtbar Datenschutz


 

Kalender

Weitere Monate

Die folgenden Monate sind nur anklickbar, wenn diese nicht zu weit in der Zukunft liegen und auch Veranstaltungen im Zeitbereich eingetragen sind