Ein freier Zusammenschluss die einzige Möglichkeit um unpolitisch politisch zu werden!

Ich lade Euch alle ein, Veranstalter, Musiker – GEMA-Mitglieder und Nichtmitglieder, Kabarettisten, Schriftstellen und Texter und alle, denen die Kultur in Deutschland am Herzen liegt, sich mit mir in der “Interessengemeinschaft Kultur in Deutschland“ der wichtigen Sache anzunehmen.
Es wird noch ein großes Stück Arbeit sein, unsere Politik davon zu überzeugen, dass Kultur ein wichtiges Gut für die Menschen ist und dass es die Aufgabe der Politik ist, sich den gravierenden Problemen zu stellen.
Die GEMA ist sozusagen die ERSTE „Baustelle“ und die bereits von mehreren Seiten angesprochene KSK ist auch gewaltig renovierungsbedürftig. Je mehr Mitglieder die IKID verzeichnen kann umso größer wird der Druck auf die Regierenden. Es gibt also viel zu tun, packen wir es an!

Inzwischen hat die IKID 100 Mitglieder, eine stolze Zahl nach so kurzer Zeit.

Das große Interesse wirft natürlich auch einige Fragen auf, die ich gerne hiermit zu beantworten versuche. Wir stehen an einem Anfang und wir sollten uns die Zeit geben für sachliche Diskussionen, für Sammlung von weiteren Fakten und vor allem für Aufklärung anstehender Fragen.
Die geplante Internetseite soll uns dabei helfen. Sie wird eine Plattform für Kulturschaffende und Kulturinteressierte. Alle Mitglieder – Künstler wie Veranstalter - werden die Möglichkeit haben sich in einer, nennen wir es, Internetagentur darzustellen und Kontakte zu knüpfen. Außerdem wird es einen „geschlossenen Bereich“ geben, in dem Probleme diskutiert und gegenseitige Hilfe geboten wird. Wenn alle ihre Erfahrungen austauschen, wird es für GEMA usw. sehr schwer werden, den Menschen etwas vorzumachen und sie verlieren schon dadurch einen großen Teil ihrer Macht.